Infos zum Wireless DSL

Schnelle und komfortable Internetdienste sind heute für Unternehmen, öffentliche Dienstleister und private Haushalte unverzichtbar. Nicht selten aber bleiben gerade kleinere Kommunen und ländliche Regionen von dieser Entwicklung ausgeschlossen.

Auch im Landkreis Marburg-Biedenkopf können ganze Regionen nicht mit herkömmlichen DSL-Anschlüssen über Telefonkabel versorgt werden. Dazu gehört auch das Amöneburger Becken. Damit verliert der ländliche Raum als Wohn- und Gewerbestandort zunehmend an Qualität.

Zusammen mit den Stadtwerken Marburg bieten wir Ihnen einen vollwertigen DSL-Zugang über Funk an.
Nachfolgend möchten wir Ihnen eine Übersicht über die Tarife des WDSL und der damit möglich werdenden VoIP (Telefonie via Internet) geben.

Der normale Ablauf zusammengefasst

Sie füllen den Bereitstellungsantrag für das WDSL aus und senden ihn an uns oder die Stadtwerke. Nach maximal zehn Werktagen erhalten Sie Ihre Internet-Zugangsdaten und einen Abholschein für die Antenne per Post. Dann rufen Sie bei uns an (06422/89800-60). Wir vereinbaren kurzfristig einen Installationstermin und bringen zu diesem Termin die notwendigen Dinge wie Antenne, Router, ggf. Wandhalterung oder Mastverlängerung mit. Wir klettern auch auf Ihr Dach!

Sobald bei dem Termin die Internetverbindung steht, beantragen wir gemeinsam (bei Ihnen) die Telefonie (inkl. Einzugermächtigung und Übernahme Ihrer Rufnummer(n)). Sie bekommen dann per E-Mail mitgeteilt, wann Ihr Telekom-Anschluss abgeschaltet wird (etwa 2-6 Wochen nach Beantragung). Voraussetzung ist, dass Sie bei der Telekom keine Vertragslaufzeit (z.B. für einen XXL-Tarif) eingegangen sind. Die Einrichtung der Telefonie kann dann meist ohne weiteren Termin aus der Ferne erfolgen. Das Ergebnis ist dann:

  • Sie zahlen monatlich 32,40 € an die Stadtwerke (25,90 + 6,50 €) und haben dafür einen Internet und Telefonanschluss. Sie können mit mehren PCs zugleich im Internet surfen und parallel zwei Telefonate führen. Es gibt keine weitere Gundgebühr!


Lohnt sich eine Telefonflatrate: Es gibt eine Telefonflatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz für 20,- € / Monat. Damit sich das lohnt, müssten Sie allerdings regelmäßig über 33 Stunden pro Monat ins deutsche Festnetz telefonieren. Tun Sie das?

Rufnummerportierung und Einzugsermächtigung

Um Ihre bisherigen Telefonnummern weiterhin behalten zu können, müssen Sie ein spezielles Portierungsformular ausfüllen.
Dieses Formular können Sie sich nach dem Anmelden in Ihrem persönlichen dus.net-Bereich unter "Bestellungen / VoIP-Portierung einleiten" ausfüllen und ausdrucken.
Die Portierung der Rufnummern kostet einmalig 29,90 €, die bei vorliegender Einzugsermächtigung direkt von Ihrem Konto abgebucht werden können. Sollte keine Einzugsermächtigung vorliegen, müssen Sie die Portierungsgebühr selbst an dus.net überweisen.
Das Formular zur Einzugsermächtigung können Sie ebenfalls in Ihrem persönlichen dus.net-Bereich unter "Bestellungen / EZE beauftragen" ausfüllen und ausdrucken.

Nach dem Ausdrucken der Portierungs- und Einzugsermächtigungsformulare unterschreiben Sie diese und senden Sie sie an die Faxnummer +49 (6422) 89800-63.

Für weitere Informationen oder bei Fragen steht Ihnen das Team der CONVERGIT GmbH gerne zur Verfügung.
Senden Sie eine E-Mail an wdsl(at)convergit.de oder rufen Sie uns an: +49 (6422) 89800-60.